• Dienstag, 20. November
    19.30 Uhr
    Evang.-Luth. Apostelkirche
 Lessingstraße 26
 83024 Rosenheim


  • Dienstag, 20. November
    19.30 Uhr
    Bildungswerk
 Pettenkoferstraße 5
 83022 Rosenheim


    Amnesty International in Kooperation mit dem Bildungswerk Rosenheim


    Der Spielfilm erzählt die Geschichte des Hôtel des Mille Collines in Kigali während des Völkermords im Frühjahr 1994. Es diente als Zufluchtsstätte für 1268 Menschen, die damit vor dem sicheren Tode bewahrt wurden. Im Mittelpunkt des Films stehen Paul Rusesabagina und das Schicksal seiner Familie. Daneben wird auch das Versagen der Weltöffentlichkeit und der UNO deutlich sowie die Rolle des Senders Radio-Television Libre.

  • Dienstag, 20. November
    19.30 Uhr
    Evang. Gemeindehaus
 Königstraße 23, 83022 Rosenheim


    Referentin: Juliane von Krause, Sozialwissenschaftlerin und Ethnologin, Mitarbeit im Vorstand von TERRE DES FEMMES.

    Abhängigkeit, Gewalt und Versklavung sind für Frauen kein Thema des vorletzten Jahrhunderts, sondern auch in Deutschland Gegenwart. TERRE DES FEMMES thematisiert Unrecht, das Privaten zugerechnet und tabuisiert wird, oftmals legitimiert von Tradition oder Religion.

  • Dienstag, 20. November
    10 Uhr
    Fields Chapel B&O Parkgelände (Jugendhilfe Oberbayern)
 Dietrich-Bonhoeffer-Straße 10
 83043 Bad Aibling (Mietraching)


    Impuls-Veranstaltung der Aktion AUFWIND aus Anlass des Weltkindertags der UN. 


    Die Aktion AUFWIND der Sparkassenstiftungen hat sich der Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Rosenheim angenommen.

  • Dienstag, 20. November
    20 Uhr
    Pfarrstadl der Evang.-Luth. Karolinenkirche
 Karolinenplatz 1
 83109 Großkarolinenfeld


    Man sagt,
    ich sei ein Liedermacher.
    Aber Lieder
    kann ich nicht machen …
    … nur finden!
    Sie liegen auf der
    Straße oder im Zimmer,
    zwischen Kirchenbänken
    und anderen Stühlen …
    Man sagt,
    ich sei ein Liederfinder.
    Aber Lieder
    kann ich nicht finden …
    … nur machen!
    Der Stoff liegt auf der
    Straße oder im Zimmer,
    zwischen Kirchenbänken
    und anderen Stühlen …