in Zusammenarbeit mit den Gemeinden unterschiedlicher Sprache und Herkunft.

Weitere Gebetstermine:
• Donnerstag, den 23. November 2017, um 19. 00 in Vineyard-Gemeinde, Beethovenstraße 2, 97080 Würzburg. Veranstalter: Vineyard-Gemeinde
• Dienstag, den 28 Oktober 2017, um 19.00 in CVJM, Wilhelm-Schwinn-Platz 2. 97070 Würzburg. Veranstalter: Rumänische Gemeinde

Friedensweg über die Straße der Menschenrechte zum Hallplatz (Vertriebenendenkmal). Treffunkt: vor der Christuskirche, Nürnberg.

Es singt das Gesangsensemble SolaVoce Werke von Giovanni Palestrina, Orlando di Lasso, Knut Nystedt u.a. SolaVoce ist ein solistisches A-Cappella-Ensemble in sechsbis
achtstimmiger Besetzung. Die Mitglieder widmen sich neben der Chor- und Instrumentalarbeit in verschiedenen anderen Gruppen mit Begeisterung den Herausforderungen, die ein solistisch besetztes Gesangsensemble stellt. Diesmal
gestaltet das Ensemble in St. Johannes am Preysingplatz ein Konzert mit dem Titel „Verleih uns Frieden“ und lädt die Zuhörer dazu ein, die Vokalmusik verschiedener Epochen und Stilrichtungen auf sich wirken zu lassen. Um Spenden wird bei
freiem Eintritt gebeten.

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde St. Johannes München-Haidhausen
Ort: Preysingplatz 1, 81667 München

Einheit zu biblischen Streitgeschichten mit Pfarrer Frank Zelinsky, Rektor des Pastoralkollegs

„Von Anfang an gehört er nach biblischem Verständnis offenbar dazu zu unserem Menschsein: der Streit. Die Bibel ist voller Streitgeschichten – und nicht immer gehen sie so blutig aus wie die erste. Wir begegnen alten Geschichten mit neuen Augen und entdecken, wie aktuell sie bleiben – und wie aufregend die Perspektiven sein können, die sie eröffnen.“

Streit liegt in der Luft – ein ganz besonderer Duft
Streit liegt in der Luft. Wer kennt das nicht? Die Auswirkungen sind nicht nur auf der zwischenmenschlichen Ebene zu spüren, sondern auch in uns selbst. Körper und Seele liegen im Aufruhr.
Gerlinde Alscher spricht aus ihren Erfahrungen zu den Themen
- Heilsame Wege zum Miteinander.
- Der Weg zum Frieden beginnt in mir.

Referentin: Gerlinde Alscher, DVG-Bildungsreferentin, Gesundheitsmanagerin BA, Biblisch-Therapeutische-Seelsorgerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Bitte anmelden bei: Katrin Bauer 09874 91040
katrin.bauer@mission-einewelt.de

Chorkonzert mit Friedensliedern „I HAVE A DREAM
von Sunny Generations mit Gospels, Kirchenliedern und Hits.
Eintritt frei!

Informationen bei Pfarrerin Ulrike Hansen, ulrike.hansen@mission-einewelt.de

Wirtschaft und Weltethos im Streit
Menschlich Wirtschaften in Zeiten des Freihandels
Mit Dr. Bernd Villhauer, Geschäftsführer des Tübinger Weltethos Instituts

Wirtschaft und Weltethos im Streit – Menschlich Wirtschaften in Zeiten des Freihandels
Von Weltethos reden angesichts einer von Konkurrenzkampf gezeichneten Wirtschaftswelt? Der Streit ist groß: TTIP, CETA und TISA haben Hunderttausende auf die Straße gebracht. Menschen streiten um Wirtschaftsfragen, nachdem über Jahrzehnte genau diese Themen nur müdes Gähnen hervorgerufen hatten. Aber ist wirtschaftliche Konkurrenz grundsätzlich schon ein Kampf von David gegen Goliath? Ist Freihandel ein Widerspruch zu „fairem Handel“? Verbindet ein freier Wirtschaftsraum Menschen und Völker oder kannibalisiert ein kapitalistisch ausgerichtetes Wirtschaftsmodell die Gesellschaften? Was leistet ein Finanzmarkt? Lässt er den Verteilungsstreit national und international weiterwachsen?
Dr. Bernd Villhauer stellt sich nach einem Impulsvortrag den kritischen Fragen von Dr. Siegfried Grillmeyer und Dr. Jürgen Bergmann.

Bitte anmelden bei: Katrin Bauer 09874 91040
katrin.bauer@mission-einewelt.de

Neben dem großen Engagement der Zivilgesellschaft für die Begleitung und Integration von Geflüchteten bleibt die Streitfrage: Wie können die strukturellen Ursachen von Krieg, Ungerechtigkeit und Klimawandel neu in den Blick kommen und gleichzeitig konkrete Handlungsoptionen geschaffen werden: für kirchliche Gemeinden, Basisgruppen und Solidarinitiativen genauso wie kirchliche Einrichtungen und Partner im christlich-muslimischen Dialog?
An diesem Studientag sollen Impulse von und für lokale Akteure ausgetauscht werden, die die ‚Herausforderung Migration‘ in einen weiteren politischen und (befreiungs-)theologischen Horizont einbetten wollen.

Mit Prof. em. Dr. Ulrich Duchrow, Heidelberg und weiteren ReferentInnen
Eine Kooperation von Kairos Europa, Lorenzer Laden Nürnberg, ESG Nürnberg, Köprü-Brücke Nürnberg, Befreiungstheologischem Netzwerk Nürnberg, Mission EineWelt, Akteuren der Flüchtlingshilfe und Nürnberger Friedensgruppen

Im Rahmen des Studientages findet auch eine Straßenaktion u.a. auf dem Aufseßplatz statt.

Bürgerkriege und internationale Konflikte sind die Ursache für Flucht und Vertreibung in vielen Ländern Afrikas. Von Ostafrika mit seinen großen Flüchtlingslagern wie Dadaab mehr zu erfahren, kann manches relativieren, was in Europa als schwierig empfunden wird. Malaysia geriet in die internationalen Schlagzeilen, als es einheimischen Christen verboten wurde, in ihren Bibelausgaben, weiterhin die Gottesbezeichnung Allah zu verwenden. Wie steht es aktuell um das Verhältnis von Muslimen und Christen in Malaysia und anderen südostasiatischen Ländern? Was bedeutet Trumps Plan einer Mauer zu Mexiko für die Länder Zentral- und Südamerikas?

In dem virtuellen Workshop besteht Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen mit:
- Pfarrerin Dr. Margaret Obaga, Ökumenische Mitarbeiterin aus Kenia,
- Pfarrer Dr. Sivin Kit, Kuala Lumpur/Malaysia,
- Pfarrer David Castillo, San José/Costa Rica.

Informationen, Bibelimpulse und wechselseitige Ermutigung werden diesen Austausch prägen. Sie können einzeln oder als Gruppe daran teilnehmen, die Sprache ist Englisch. Sie benötigen einen Computer, der mit dem Internet verbunden ist, Lautsprecher oder andere Möglichkeiten zur Tonwiedergabe und idealerweise einen Videobeamer.
Wenn Sie mit einer Gruppe teilnehmen wollen, bereiten Sie einen Raum vor. Das kann z. B. ein Gemeindehaus sein, die Kirche, Ihre Wohnung oder ein Internet-Café.

Bitte anmelden bei: alexander.mielke@mission-einewelt.de – dann erhalten Sie alle weiteren technischen Informationen.

Studiennachmittag zum Thema „Der Versöhnungsauftrag der Kirche“ mit Bischof Jack Urame (Evangelisch-Lutherische Kirche von Papua-Neuguinea) und Oberkirchenrat Michael Martin

Bitte anmelden bei: Anneliese Reuter 09874 91001
leitung@mission-einewelt.de

Traumaarbeit zur Überwindung der Gewalt in El Salvador

Die Lebenssituation vieler Menschen in El Salvador ist von gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und gewalttätigen Streitigkeiten geprägt. Diese Gewalterfahrungen hinterlassen tiefe Spuren im Zusammenleben der Menschen und in den Einzelnen.
In Zusammenarbeit mit Mission EineWelt und dem Dekanat München erarbeitete die Stiftung Wings of Hope ein psychotraumatologisches Projekt vor Ort.
In diesem Workshop wird aufgenommen, was traumatische Erfahrungen kennzeichnet, welche gesellschaftlichen Hintergründe der Gewalt das Leben in El Salvador kennzeichnen und wie Traumaarbeit wirkt, damit „aus Hoffnung Heilung“ wird.

Mit Regina Miehling, Atran Youkhana, Mitarbeitende der Stiftung Wings of Hope

Bitte anmelden bei: Katrin Bauer 09874 91040
katrin.bauer@mission-einewelt.de

Titel: Bei Abpfiff Frieden
(Die Zukunft des Nahen Ostens entscheidet sich auf dem Fußballfeld)
85 Minuten, mit deutschen Untertiteln (Sprache: Hebräisch, Englisch)

Der Nahost-Konflikt: 100 Jahre Kriege, Blutvergießen und Leid.
100 Jahre Friedenspläne – 100 Jahre Scheitern. Aber jetzt ist Schluss!
Die Lösung: Ein Fußballspiel.
Wer gewinnt, darf bleiben.
Wer verliert, muss das Land verlassen.
Und kein Gemotze!

„Ein feste Burg ist unser Gott – befreit glauben und zuversichtlich leben “ von Markus Nickel und Reinhard Ellsel einstudiert. August 1525 –
wenige Wochen nach Martin Luthers Hochzeit malt Lucas Cranach d.Ä. den Reformator. Dabei diskutieren sie, wie die „Freiheit eines Christenmenschen“ konkret gelebt werden kann. Fünf Choräle der Reformationszeit und sieben Lieder bilden das Gerüst dieses unterhaltsamen Singspiels für Erwachsene.

Lassen Sie sich vom Gesangverein Frohsinn Rohr, der Singgruppe der Kirchengemeinde Bertholdsdorf sowie von Matthias Schwarz und Holger Götz in das Atelier Cranachs entführen. Musikalische Begleitung von Julia Freydank am Klavier und „Die Praktikanten“ an verschiedenen anderen Instrumenten.

Das Friedensgebet nach der Ordnung der Nagelkreuz-Gemeinschaft (Cross of Nails), der die Diakonie Neuendettelsau seit 2017 angehört.